MACH ES WIE DIE EINHEIMISCHEN

Hook and Cook

WARUM FANGEN SIE NICHT IHR EIGENES ABENDESSEN? Die Lofoten ziehen aus gutem Grund begeisterte Sportangler aus aller Welt an. In den Gewässern wimmelt es nur so von Gourmet-Meeresfrüchten.

Dank des warmen Golfstroms gibt es reichlich Plankton, dass am Ende der Nahrungskette viele Meereslebewesen wie Heilbutt, Forelle oder Kabeljau mit Essen versorgt.

SIE KÖNNEN IHRE EIGENE ANGELAUSRÜSTUNG MITBRINGEN, UNSERES AUSLEIHEN ODER KAUFEN EINS VOR ORT. Im örtlichen Sportgeschäft sind die Preise fair und es gibt lokale Tipps für den besten Fang umsonst obendrauf.

IN REINE KÖNNEN SIE DORSCHE UND MAKRELEN von der Küste aus fangen. Holen Sie ihre Angel schnell ein oder verwenden Sie einen Schwimmer, um zu vermeiden, dass Ihre Köder an Felsen oder Seetang hängen bleiben.

Planen Sie Ihren Angeltrip im Voraus, denn die tägliche Flut, die auch in dem Reinefjord eine Herausforderung darstellt, sollte ihrem Angelspaß keinen Abbruch tun.

In den Stoßzeiten wirbelt die Strömung Nährstoffe für Köderfische und Krebstiere auf, die wiederum Schwärme von Dorschen und Makrelen anziehen. Dagegen hört der Fressrausch zwischen den Gezeiten auf und die Fische beißen nicht mehr.

Überprüfen Sie die Gezeitentabelle für Reine bei TIDECHART, um zu sehen, wann die besten Angelzeiten sind oder laden Sie die norwegische App TIDEVANN (iPhone) herunter und geben Sie Bodø als nächstgelegene Ort ein.

VERSUCHEN SIE DOCH MAL VON DEN STRÄNDEN AUS ZU FISCHEN. Mit Neoprenanzügen können Sie an den meisten Stränden weit ins Meer hinaus gehen, um ins Gefecht mit den riesigen Meeresforellen zu gehen. Oder halten Sie Ihre Füße trocken und versuchen Sie eine Scholle zu fangen.

Flunder vergraben sich am liebsten im Sand und man fängt sie am besten mit einer Reihe leichter Angelhaken. Werfen Sie die Angelhaken so weit wie möglich aus, lassen Sie diese auf dem Boden sinken und warten Sie bis Ihr Abendessen am Köder knabbert.

Makrelenfleisch ist wegen seines starken Aromas ein guter Köder. Aber zuerst müssten Sie dann eine fangen. Das Sammeln von Muscheln geht da schon einfacher. Bei Ebbe zeigt sich eine Fülle von Miesmuscheln auf den Felsen entlang der Küste. Wenn Sie schon dabei sind, sammeln Sie ein paar mehr für eine exquisite Vorspeise. Vielleicht mit einem Schuss Trüffel-Seetang?

Kochen Sie niemals tote Muscheln. Um festzustellen, ob eine Muschel lebt, tippen Sie sie auf die harte Oberfläche. Eine lebende Muschel wird sich langsam schließen. Wenn die Muschel offen bleibt, ist sie tot und nicht mehr genießbar. Aber Flunder sind da nicht so wählerisch.

DIE BERGSEEN sind im Frühling die idealen Orte um sich an dem Fangen erstklassiger Forellen oder Lachse zu erproben. Später in der Saison folgen die Lachse ihrer Beute. Wenn Sie die richtige Stelle finden, ausgerüstet mit einer Fliegerfischerangel, können Sie sich über ein prächtiges Abendmahl freuen.

Im Spätherbst gefrieren die Bergseen und das Bedeutet das Ende der Forellen- und Lachssaison. Die Winter auf den Lofoten sind eher mild, sodass Eisfischen selten eine Option ist.

Eine 30-minütige Wanderung von Catogården bringt Sie zum nächsten See (Reinevatnet). Er liegt oberhalb des örtlichen Wasserkraftwerks. Jedes Jahr werden hier 2.000 junge Forellen eingelassen.

In Sørvågen, sieben Kilometer von Reine entfernt, liegen die Seen Sørvågvatnet, Fjerddalsvatnet, Tridalsvatnet und Tindsvatnet.

Am Ende der Lofoten, am Dorf Å, neun Kilometer von Catogården entfernt, erwartet Sie nach einem kurzen Spaziergang zu dem See Ågvatnet zudem noch ein atemberaubendes Panorama.

TIEFSEEANGELN VON EINEM BOOT AUS ist wahrscheinlich die beliebteste Alternative und mein persönliches Highlight. Ich bin als Tochter eines Fischers aufgewachsen und habe im Alter von 15 Jahren meinen Vater auf seinen Touren für ein Jahr begleitet. Dies war bis dahin eines der schönsten Jahre meines Lebens.

Auf den Lofoten dreht sich alles um die Fischerei und gibt es viele Anbieter, die Angelausflüge vermieten. Eine gute Option ist eine vierstündige Fahrt mit dem Trio II ut von Reine, die von einer Besatzung kommerzieller Fischer mit umfassenden Kenntnissen des Meeres rund um die Lofoten geführt wird. Für ihre Angelabenteuer erntete zudem Aqua Lofoten top Kritiken auf Tripadvisor.

Kay Petter bietet bei Nordic Fishing Adventures in Sørvågen eine Reihe von individuell zugeschnittenen Touren für kleinere Gruppen oder Familien an. Er holt Sie zudem direkt bei uns ab.

Kay Petter ist wirklich zuckersüß. Er begann sein Geschäft im Jahr 2019, wurde als Skipper zertifiziert und machte seine Liebe zum Sportangeln zum Beruf. Wenn Sie Anfänger sind, zeigt er Ihnen, wie Sie Ihren Fisch ausnehmen, reinigen, filetieren und räuchern können.

Und das Beste ist, dass Kay Petter die japanische Kunst des Gyotaku-Fischdrucks erlernte. Sie bestreichen den gereinigten Fisch mit Tintenfischtinte, bedecken ihn mit einem Blatt handgemachtem Reispapier, reiben ihn vorsichtig ein und voilà:. Sie haben einen einzigartigen und künstlerischen Abdruck ihres gefangenen Fisches (Versuchen Sie auf die Art mal ein Selfie zu machen)

WENN IHNEN EIN KLEINES BOOT ohne lokalen Führer lieber ist, tragen Sie immer eine geeignete Schwimmweste. Stellen Sie sicher, dass das Boot mit Radio und AIS (Automatic Identification System) ausgestattet ist und lernen Sie wie diese verwendet werden, damit ein Rettungsteam Sie im Notfall ausfindig machen kann. Wir möchten nicht, dass Ihnen etwas passiert.

EIN ANGELWETTBEWERB FÜR KABELJAU findet jedes Jahr im März an allen Wochenende auf den Lofoten statt. Die Vågan Boat and Sea Fishing Society veranstaltet den WETTBEWERB, der meistens von einem Touristen gewonnen wird. Der Rekordfang war ein Fang mit einem Gewicht von 28,55 Kilo.

Wie Sie sich vorstellen können ist die Weltmeisterschaft eine wilde Angelegenheit, die die kleine Stadt Svolvær in ein großes Spektakel verwandelt.

TROPHÄENJÄGER sind auf den Lofoten verpönt.

So ist es zum Beispiel ein Unding einen 60 Jahre alten, weiblichen Heilbutt mit an Land zu bringen, nur um damit zu prahlen. Er schmeckt noch nicht mal gut.

Bei allem Stolz: machen Sie ein Foto ihres Fanges und gehen Sie sanft mit den Tieren um. Lassen Sie den ausgewachsenen Heilbutt über zehn Kilo und alle Jugendtiere unter vier Kilo wieder frei. Es ist zwar nicht Gesetz, aber unter uns Einheimischen das normalste der Welt. Behalten Sie, was Sie am selben Tag essen können, und geben Sie den Rest wieder frei. Leben und leben lassen.

Als Tourist dürfen Sie Ihren Fang nicht verkaufen und nicht mehr als 20 Kilo mit nach Hause nehmen. Dennoch werden schätzungsweise 20.000 Tonnen Fisch jedes Jahr aus Norwegen geschmuggelt.

Trotzdem freuen wir uns über jeden Sportangler und laden Sie herzlich auf die Lofoten ein. Ganzjährig können Sie über 150 Fischarten, wie z. B. Kabeljau, Rotbarsch oder Meeresforellen fangen. April bis Oktober ist die Hochsaison für Heilbutt und Scholle. Von Juli bis Herbst durchkreuzen riesige Schwärme von fettem und leckerem Hering und Makrelen die Gewässer vor den Lofoten.

BITTE SEIEN SIE EIN GUTER SPORTSMANN UND BEFOLGEN SIE ALLE REGELN. Bitte beachten Sie, dass Sie eine Lizenz für die meisten Seen, Bäche oder Flüsse benötigen. Diese erhalten Sie entweder ONLINE oder in einem Postamt. Hier in Reine wird Ihnen das freundliche Personal vom Coop Supermarkt behilflich sein.

EINE LETZTE BITTE: FRAGEN SIE DIE EINHEIMISCHEN. Wir blicken auf eine Fischereihistorie von mehr als tausend Jahren zurück und freuen uns immer, wenn wir Besuchern behilflich sein können.

Sie werden nicht alles fangen können und nun wissen Sie auch warum. Falls Sie an einem Tag also leer ausgehen sollten, empfehlen wir Ihnen bei „Anitas“ vorbeizuschauen. In diesem Restaurant in Sakrisøy (4 Kilometer von Catogården entfernt) gibt es fantastische Fischburger.

Anita bietet zudem immer eine große Auswahl an frischem Fisch, der von ihrem Sohn Carl Frederik jeden Tag aus dem Meer geholt wird. Dieser glückliche Mistkerl…